Die Veranstaltungen der einundzwanzigsten Saison / Januar–Juli 2013

Sehr geehrte Gäste, wir erarbeiten zur Zeit einen neuen Internetauftritt, den wir demnächst veröffentlichen wollen. In der Übergangsphase beschränken wir die Bebilderung für das Programm Nr. 21 auf die Januar-Veranstaltungen. Das PDF der Druckversion steht Ihnen aber wieder zum Download zur Verfügung:
Programm Nr. 21 als PDF herunterladen (3,6 MB)

 


Freitag / 21. Juni / 20.00 Uhr
Torsten Riemann: Er wollte so sein

Nicht nur drei Instrumente spielt der Berliner Songpoet Torsten Riemann – vor allem singt er Chansons, streitbare, kämpferische und sehr gefühlvolle, ganz persönliche Lieder.

Riemanns Stimme singt, flüstert und schreit sich in die Seelen seiner Zuhörer. Auf der Bühne entwickelt er beim ständigen Wechsel zwischen Klavier, Akkordeon und Gitarre jene unbändige Energie, die auch seine Lieder ausstrahlen. Er beherrscht Balladen genauso wie Salsa, Tango oder Rock'n'Roll. Singen ist für Riemann Lust am Dasein und trotzige Aufforderung zugleich. Der Meister der zarten Zwischentöne nimmt sich das Recht heraus, seine Lieder zu leben und das hört man diesen Liedern an. Von der Lust am Leben singt er genauso wie von seinen Zweifeln, Ängsten und Abgründen. Kein Gefühl wird ausgespart, jede Emotion wird ausgekostet: Die Liebe und der Schmerz, das Blühen und das Vergehen, der Augenblick und die Ewigkeit.
Die Zuhörer des charismatischen Liedermachers erleben ein Wechselbad der Gefühle und ein so abwechslungsreiches Programm, dass sich am Ende mancher fragt: Ist das alles ein und derselbe Künstler? Ein leidenschaftlicher Musiker und Sänger ist Riemann, mit ansteckendem Witz und viel Esprit. Lassen auch Sie sich von diesem Songpoeten bezaubern!

VVK 16,50 €, AK 18 €, erm. 50 % / Varieté-Bestuhlung (Bestuhlungsplan 1) / Abendkasse und Einlass ab 19.00 Uhr / Bei wunderschönem Wetter im Schlosshof


Das neue Programm Juli bis Dezember 2013 erscheint Mitte Juni.

Seitenanfang >